Mein Praktikum in einer deutschsprachigen Anwaltskanzlei in Hongkong

Lesen Sie den Artikel auf LinkedIn.


Ich bin ein Jurastudent aus Hongkong. Jura ist jedoch mein Zweitstudium, denn davor habe ich einen Bachelorabschluss in Deutsch und Französisch an der HKU (University of Hong Kong) gemacht. Seit dem Beginn meines Jurastudiums an der CUHK (Chinese University of Hong Kong) habe ich kaum Deutsch gelesen oder gesprochen. Als ich das Angebot für ein Praktikum bei Ravenscroft & Schmierer erhielt, freute ich mich: „Endlich kann ich mein Deutsch wieder benutzen und üben!“


Bei Ravenscroft & Schmierer wird viel Deutsch gesprochen. Im Büro kann ich mich mit unserem Managing Partner Stefan Schmierer, dem Finanz- und Büroleiter Jan-Patrik, und Rechtsassistentin Celina jeden Tag auf Deutsch unterhalten. Ich habe auf Deutsch E-Mails geschrieben und einen Artikel über Betrug gelesen. Außerdem habe ich ein Video-Interview auf Deutsch mit Stefan für den YouTube-Kanal der Kanzlei gemacht.


Ein Screenshot vom Video-Interview mit Stefan für unseren YouTube-Kanal.


Ich habe mit einer anderen Praktikantin Jaimie über Online-Betrug recherchiert, um eine Powerpoint-Präsentation für unsere Partnerin Anna Lau zu entwerfen. Während meines Jurastudiums habe ich hauptsächlich verschiedene Gerichtsurteile gelesen, aber noch nicht viel über Zivilverfahren gelernt. Während der Recherche haben wir jedoch einiges über Zivilverfahren gelernt. Das hat mir gut gefallen.


Eine besonders anspruchsvolle Aufgabe, die Trainee-Rechtsanwalt Saajandeep uns gegeben hatte, war die Vorbereitung der „Bundles“ für einen Scheidungsfall. „Bundles“ sind die Ansammlung der Aktenordner mit Gerichtsdokumenten und Beweisstücken für eine Gerichtsverhandlung. Jaimie und ich mussten verschiedene Dokumente am Computer finden, teilen, ordnen, und am Ende mit Seitenzahlen versehen. Ein kleiner Fehler könnte zu einer Katastrophe führen, weil wir eventuell alles noch einmal machen müssten. Da die Gerichtsverhandlung bevorstand, hatten wir sehr wenig Zeit. Darum waren wir so vorsichtig wie möglich. Als wir manchmal Fehler fanden, korrigierten wir diese sofort. Am Ende konnten wir mit Erfolg die Fristen einhalten und die „Bundles“ pünktlich beim Gericht einreichen.


Mit den „Bundles“ haben wir unsere Bürobotin Ling zum Gerichtsgebäude in Wanchai im Bus begleitet. Normalerweise gibt man den Angestellten die „Bundles“ durch ein Glasloch am Schalter, aber da unsere Dokumentenansammlung so groß und schwer war, bekamen wir die Gelegenheit, das Büro der Gerichtsregistratur zu betreten. Es war ein Irrgarten mit hohen Haufen von Papieren auf den Regalen, auf den Tischen und überall. Nachdem eine Angestellte unsere „Bundles“ überprüft hatte, brauchten wir eine Weile, bis wir in diesem Labyrinth den Ausgang wieder gefunden hatten!

Zusätzlich zu diesem Scheidungsfall, habe ich auch von den anderen Kollegen viel gelernt. Zum Beispiel habe ich Rechtsanwalt Julian zu einem Kriminalprozess vor Gericht begleitet. Ich habe unserer Notarangestellten Veronica bei der Arbeit geholfen. Unter der Aufsicht von unserem Gründer David Ravenscroft haben Rechtassistentin Vanisha und ich Anweisungen der Mandanten entgegengenommen und gemäß ihren Wünschen ein Testament entworfen.


Bei Ravenscroft & Schmierer habe ich viele talentierte Menschen kennengelernt und mein Verständnis in verschiedenen Rechtsgebieten erweitert. Ich bin allen Kollegen sehr dankbar für dieses wertvolle Praktikum. Die Laufbahn eines Rechtanwalts ist ein lebenslanger Marathon. Man muss immer die Interessen der Mandanten im Blick haben und die neuesten Gesetze und Regeln kennen. Mein Marathon hat gerade erst begonnen.


 

Anthony Wong studiert an der Chinese University of Hong Kong und hat sein Praktikum bei Ravenscroft & Schmierer im Juli 2021 absolviert.

Read my Article on LinkedIn. Marketing and Digital Strategy has been my academic interest because of the available opportunities there are for my career path and the rising demand for digital strategi

Lesen Sie meinen Artikel auf LinkedIn. Hong Kong – eine Metropole, wo die Grenzen zwischen Osten und Westen, der Tradition und Moderne ineinander verschwimmen. Ganz fern und anders als die Heimat in D